IREUS-Studie

IREUS-Studie untersucht Ländlichen Raum

Gemeinde Gengenbach

Baden-Württemberg verfügt im Vergleich zu anderen Bundesländern und sogar im internationalen Vergleich über einen starken und attraktiven Ländlichen Raum. Um die Zukunftsfähigkeit des Ländlichen Raums zu erhalten, müssen die Weichen zur Bewältigung absehbarer Herausforderungen frühzeitig gestellt und vorhandene Potenziale zielgerichtet ausgebaut werden.

Daher hat das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz das Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung in Dortmund und das Institut für Raumordnung und Entwicklungsplanung an der Universität Stuttgart beauftragt, in der Studie „Entwicklung der ländlichen Räume in Baden-Württemberg“ die Zukunftsfähigkeit des Ländlichen Raums erneut zu untersuchen und damit die Datensätze der im Jahr 2011 veröffentlichten IREUS-Studie fortzuschreiben.

Die Ergebnisse der zweiten IREUS-Studie wurden am 31. Januar 2020 im Rahmen der Tagung „Starke ländliche Räume in Baden-Württemberg“ in Sulz am Neckar der Öffentlichkeit präsentiert. Weitere Veranstaltungstermine über das Jahr 2020 hinweg bieten die Möglichkeit, die Studienergebnisse kennenzulernen und vor Ort zu diskutieren.

Die IREUS-Studie bestätigt, dass Baden-Württemberg gute Chancen hat, seine ländlich geprägten Räume zukunftsfähig weiterzuentwickeln. Zukunftsrisiken sind zwar einzuräumen und werden in der Studie angesprochen. Mit einer integrierten Gesamtstrategie, welche die wirtschaftliche, demografische und infrastrukturelle Entwicklung in ihren wechselseitigen Abhängigkeiten thematisiert, können Disparitäten aber auch zukünftig begrenzt und ein „Abhängen“ einzelner Räume vermieden werden.