Veranstaltungen

    • Bad Wurzach

    Bauen und Wohnen konkret - Konzepte und Ideen für den Ländlichen Raum

    Der Ländliche Raum ist für Baden-Württemberg von hoher wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Bedeutung. Damit die ländlichen Gemeinden auch in Zukunft lebenswert und vital bleiben, haben die Innenentwicklung und das Bauen im Bestand für uns eine hohe Priorität. Die Menschen verbinden mit ortsbildprägenden Gebäuden und den ihnen vertrauten Landschaften Identität und Heimat. Die Regionale Baukultur zu pflegen und zeitgemäß weiter zu entwickeln, schafft Wohnraum und tut Wirtschaft, Handwerk und Tourismus gut.
    Mit dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) begleiten wir seit 24 Jahren den Strukturwandel im Land. Ein wesentliches Ziel im ELR ist es, im Ländlichen Raum den Gebäudebestand zu modernisieren, Gemeinschaftseinrichtungen zu schaffen und die Grundversorgung zu stärken. Projektträger, die dabei auf nachhaltige und Kohlenstoff speichernde Baustoffe setzen, erhalten im ELR einen erhöhten Fördersatz.

    • ... im ganzen Land

    Von Daheim Tour 2019 mit Fidelius Waldvogel

    Zu einer sommerlichen VON DAHEIM Tour 2019 durch Baden-Württemberg bricht am 5. Juli der Kabarettist Martin Wangler auf und fährt in der Rolle des „Fidelius Waldvogel“ durch Baden-Württemberg. Er präsentiert an verschiedenen schönen Plätzen des Landes sein Kabarettprogramm: „Nächste Ausfahrt: Heimat! – Kabarett auf der Wanderbühne“. Dafür fährt er mit seinem Traktor (Eicher, Baujahr 1968, Modell: Königstiger) und einem umgebauten Forstwagen durch das Land und macht die Verbraucherinnen und Verbraucher ganz besonders auf regionale Produkte und Spezialitäten aufmerksam.

    Die VON DAHEIM Tour 2019 mit Fidelius Waldvogel wird in Zusammenarbeit mit dem Ministerium ländlicher Raum und Verbraucherschutz durchgeführt. Die Tour beginnt am 05 Juli. 2019 ganz im Norden vom Ländle im Naturpark Neckar-Odenwald führt ihn dann in den Naturpark Stromberg-Heuchelberg, sowie in den Schwäbischen-Fränkischen Wald. Nachdem die Tour bei der Gartenschau im Rems-Murr-Kreis Station gemacht hat, geht es dann über den Naturpark Mitte/Nord in den Naturpark Obere Donau und endet dann am 28. Juli 2019 in Wanglers Heimat in Breitnau im Hochschwarzwald.

    Seien Sie dabei, wenn Fidelius Waldvogel über Milch, Speck und sonstiges regionale Spezilitäten nachdenkt.

     

    • BUGA 2019 in Heilbronn

    "Schmeck den Süden" Baden-Württemberg auf der BUGA Heilbronn

    Überall in Baden-Württemberg gibt es sie: die „Schmeck den Süden“-Gastronomen. So unterschiedlich die einzelnen Mitglieder dieser über 300-köpfigen Gemeinschaft auch sind, so haben sie eines gemeinsam: Sie verwöhnen ihre Gäste mit den besten Zutaten aus dem Ländle. Alle Betriebe finden Sie in der App Von DaheimBW oder auf www.schmeck-den-sueden.de. Mit frischen, regionalen und saisonalen Produkten sowie kreativer Kochkompetenz zaubern leidenschaftliche Köche schwäbische Schätze auf den Teller und bieten Qualität und höchsten Genuss. Um die Auszeichnung als „Schmeck den Süden“-Gastronom zu erhalten, müssen die Betriebe strenge Kriterien erfüllen, deren Einhaltung jedes Jahr aufs Neue von unabhängigen Stellen geprüft wird. „Schmeck den Süden“-Gastronomen gibt es überall in Baden-Württemberg. In Hohenlohe genauso wie am Bodensee, auf der Alb genauso wie im Schwarzwald.

    • Leonberg

    Studie „Mobilität in Deutschland”: Analysen und Konzepte für ländliche Regionen in Baden-Württemberg

    Der Ländliche Raum in Baden-Württemberg bietet attraktive Arbeits-, Lebens- und Erholungsräume und ist gleichzeitig Heimat mittelständischer Weltmarktführer. Um jedoch auf dem Land gesellschaftlich teilzuhaben, muss man anders mobil sein als in der Stadt: die Arztpraxis, der Arbeitsplatz oder die Schule sind oft weiter entfernt. Daher ist man in ländlichen Gebieten noch häufig auf das Auto angewiesen. Wir müssen gemeinsam die verkehrlichen Voraussetzungen schaffen, um Klimaschutz, Lebensqualität und Arbeitsplätze in Einklang zu bringen. Die Mobilität aller Bevölkerungsgruppen ist dabei eine Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit des Ländlichen Raumes.

    Zum gemeinsamen Dialog laden wir Sie herzlich ein.

    Aktionswoche Geodäsie 2019

    Unter dem Motto „Faszination Erde – Deine Zukunft“ präsentieren die geodätischen Verbände, Partner aus Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft bei über 100 Veranstaltungen im ganzen Land den Beruf der Geodätinnen und Geodäten. Schülerinnen und Schüler sowie die breite Öffentlichkeit bekommen so einen wunderbaren Einblick in die Vielfalt dieses Berufsfeldes. Mit gezielten Aktionen sollen junge Menschen frühzeitig auf die vielfältigen Tätigkeitsfelder der Geodätinnen und Geodäten aufmerksam gemacht werden.

    • BUGA 2019 in Heilbronn

    "Schmeck den Süden" Baden-Württemberg auf der BUGA Heilbronn

    Überall in Baden-Württemberg gibt es sie: die „Schmeck den Süden“-Gastronomen. So unterschiedlich die einzelnen Mitglieder dieser über 300-köpfigen Gemeinschaft auch sind, so haben sie eines gemeinsam: Sie verwöhnen ihre Gäste mit den besten Zutaten aus dem Ländle. Alle Betriebe finden Sie in der App Von DaheimBW oder auf www.schmeck-den-sueden.de. Mit frischen, regionalen und saisonalen Produkten sowie kreativer Kochkompetenz zaubern leidenschaftliche Köche schwäbische Schätze auf den Teller und bieten Qualität und höchsten Genuss. Um die Auszeichnung als „Schmeck den Süden“-Gastronom zu erhalten, müssen die Betriebe strenge Kriterien erfüllen, deren Einhaltung jedes Jahr aufs Neue von unabhängigen Stellen geprüft wird. „Schmeck den Süden“-Gastronomen gibt es überall in Baden-Württemberg. In Hohenlohe genauso wie am Bodensee, auf der Alb genauso wie im Schwarzwald.

    • Urbach

    Bauen und Wohnen konkret - Konzepte und Ideen für den Ländlichen Raum

    Der Ländliche Raum ist für Baden-Württemberg von hoher wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Bedeutung. Damit die ländlichen Gemeinden auch in Zukunft lebenswert und vital bleiben, haben die Innenentwicklung und das Bauen im Bestand für uns eine hohe Priorität. Die Menschen verbinden mit ortsbildprägenden Gebäuden und den ihnen vertrauten Landschaften Identität und Heimat. Die Regionale Baukultur zu pflegen und zeitgemäß weiter zu entwickeln, schafft Wohnraum und tut Wirtschaft, Handwerk und Tourismus gut.
    Mit dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) begleiten wir seit 24 Jahren den Strukturwandel im Land. Ein wesentliches Ziel im ELR ist es, im Ländlichen Raum den Gebäudebestand zu modernisieren, Gemeinschaftseinrichtungen zu schaffen und die Grundversorgung zu stärken. Projektträger, die dabei auf nachhaltige und Kohlenstoff speichernde Baustoffe setzen, erhalten im ELR einen erhöhten Fördersatz.

    • BUGA 2019 in Heilbronn

    "Schmeck den Süden" Baden-Württemberg auf der BUGA Heilbronn

    Überall in Baden-Württemberg gibt es sie: die „Schmeck den Süden“-Gastronomen. So unterschiedlich die einzelnen Mitglieder dieser über 300-köpfigen Gemeinschaft auch sind, so haben sie eines gemeinsam: Sie verwöhnen ihre Gäste mit den besten Zutaten aus dem Ländle. Alle Betriebe finden Sie in der App Von DaheimBW oder auf www.schmeck-den-sueden.de. Mit frischen, regionalen und saisonalen Produkten sowie kreativer Kochkompetenz zaubern leidenschaftliche Köche schwäbische Schätze auf den Teller und bieten Qualität und höchsten Genuss. Um die Auszeichnung als „Schmeck den Süden“-Gastronom zu erhalten, müssen die Betriebe strenge Kriterien erfüllen, deren Einhaltung jedes Jahr aufs Neue von unabhängigen Stellen geprüft wird. „Schmeck den Süden“-Gastronomen gibt es überall in Baden-Württemberg. In Hohenlohe genauso wie am Bodensee, auf der Alb genauso wie im Schwarzwald.

    • BUGA 2019 in Heilbronn

    "Schmeck den Süden" Baden-Württemberg auf der BUGA Heilbronn

    Überall in Baden-Württemberg gibt es sie: die „Schmeck den Süden“-Gastronomen. So unterschiedlich die einzelnen Mitglieder dieser über 300-köpfigen Gemeinschaft auch sind, so haben sie eines gemeinsam: Sie verwöhnen ihre Gäste mit den besten Zutaten aus dem Ländle. Alle Betriebe finden Sie in der App Von DaheimBW oder auf www.schmeck-den-sueden.de. Mit frischen, regionalen und saisonalen Produkten sowie kreativer Kochkompetenz zaubern leidenschaftliche Köche schwäbische Schätze auf den Teller und bieten Qualität und höchsten Genuss. Um die Auszeichnung als „Schmeck den Süden“-Gastronom zu erhalten, müssen die Betriebe strenge Kriterien erfüllen, deren Einhaltung jedes Jahr aufs Neue von unabhängigen Stellen geprüft wird. „Schmeck den Süden“-Gastronomen gibt es überall in Baden-Württemberg. In Hohenlohe genauso wie am Bodensee, auf der Alb genauso wie im Schwarzwald.

    • St. Märgen

    Bauen und Wohnen konkret - Konzepte und Ideen für den Ländlichen Raum

    Der Ländliche Raum ist für Baden-Württemberg von hoher wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Bedeutung. Damit die ländlichen Gemeinden auch in Zukunft lebenswert und vital bleiben, haben die Innenentwicklung und das Bauen im Bestand für uns eine hohe Priorität. Die Menschen verbinden mit ortsbildprägenden Gebäuden und den ihnen vertrauten Landschaften Identität und Heimat. Die Regionale Baukultur zu pflegen und zeitgemäß weiter zu entwickeln, schafft Wohnraum und tut Wirtschaft, Handwerk und Tourismus gut.
    Mit dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) begleiten wir seit 24 Jahren den Strukturwandel im Land. Ein wesentliches Ziel im ELR ist es, im Ländlichen Raum den Gebäudebestand zu modernisieren, Gemeinschaftseinrichtungen zu schaffen und die Grundversorgung zu stärken. Projektträger, die dabei auf nachhaltige und Kohlenstoff speichernde Baustoffe setzen, erhalten im ELR einen erhöhten Fördersatz.

Veranstaltungen rund um den Ländlichen Raum