Flurneuordnung

Staatssekretärin Sabine Kurtz MdL besucht Abschlussfeier des Flurneuordnungsverfahrens Sauldorf-Bietingen/Boll/Krumbach

Neu gestaltete Feldlage in der Flurneuordnung in Sauldorf

Staatssekretärin Sabine Kurtz MdL: „Die nun abgeschlossene Flurneuordnung in Sauldorf hat umfassende Verbesserungen für die Landwirtschaft und den Naturhaushalt in den Ortsteilen Bietingen, Boll und Krumbach erreicht.“ Staatssekretärin Sabine Kurtz MdL besucht die Abschlussfeier des Flurneuordnungsverfahrens Sauldorf-Bietingen/Boll/Krumbach.

„Im Außenbereich der Gemeinde Sauldorf wurde das Wegenetz, die Grundstücksstruktur und letztendlich das gesamte Landschaftsbild verbessert. Innerhalb der letzten zwei Jahrzehnte wurden 88 ökologisch wertvolle landschaftspflegerische Maßnahmen umgesetzt, über 70 Kilometer an befestigten Wegen ausgebaut und die Grundstücksanzahl von 2.400 auf 1.200 halbiert. Auf einer Gesamtfläche von rund 1.700 Hektar fand eine umfangreiche Flurneuordnung statt, die nun ihren gelungenen Abschluss feiert“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Sabine Kurtz MdL, am Mittwoch (27. Juli) anlässlich des Abschlussfestes der Flurneuordnung in Sauldorf, Kreis Sigmaringen. Im Rahmen des Festaktes wurde des Weiteren ein Gehölzirrgarten mit Grillstelle und Barfußpfad im Krumbachtal eröffnet.

Im Fokus des Flurneuordnungsverfahrens stand die Verbesserung der Bewirtschaftungssituation für die örtliche Landwirtschaft, die Aufwertung des Naturhaushaltes und die Förderung der Naherholung. Die tragende Säule jeder Flurneuordnung stellt dabei der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft dar. In diesem Falle wählten knapp dreihundert betroffene Grundstückseigentümerinnen und –eigentümer aus ihren Reihen einen Vorstand, der ihre Interessen vertrat. Der ehrenamtliche Vorstand brachte seine Ortskenntnis in das Verfahren ein und war der wichtigste Ansprechpartner für die Flurneuordnungsbehörde.

„Es verdient große Anerkennung, dass Sie als Vorstandsmitglieder Ihre Freizeit der Neugestaltung der Landschaft rings um Bietingen, Boll und Krumbach gewidmet haben. Die Ehre, in den Vorstand gewählt zu werden, ist zugleich auch eine große Verantwortung“, sagte Staatssekretärin Sabine Kurtz und übergab Dankesurkunden an die Vorstandsmitglieder der Teilnehmergemeinschaft.

Hintergrundinformationen:

Detaillierte Informationen zum Flurneuordnungsverfahren Sauldorf-Bietingen/Boll/Krumbach

Umfassende Informationen finden sich auch auf den Seiten des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung (LGL)

Weitere Informationen zu den Themen Ländlicher Raum und Landwirtschaft auf der Internetseite des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz