Flurneuordnung

Teilnehmergemeinschaft der Flurneuordnung Heddesbach (Häslich) erhält Bewilligungsbescheid über rund 1,2 Millionen Euro

Waldweg

Minister Peter Hauk MdL: „Die Flurneuordnung ist ein einzigartiges Instrument, um den Ländlichen Raum mit Weitblick zu gestalten“

„Die Förderung der Infrastruktur im Ländlichen Raum ist eines der wichtigsten Ziele der Landesregierung. Mit der Flurneuordnung haben wir in Baden-Württemberg ein bedeutendes Instrument, das mit der Bodenordnung und einem modernen Wegenetz vielfältige Gestaltungsspielräume eröffnet“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Mittwoch (03. November) in Stuttgart.

Im Flurneuordnungsverfahren Heddesbach (Häslich) soll die Verbindung zwischen Heddesbach und Brombach multifunktional ausgebaut werden. Damit wird die Erschließung und Bewirtschaftung der Waldflächen nach modernen Gesichtspunkten ermöglicht. Zudem hat dies eine wichtige Bedeutung für die beiden Gemeinden und die gesamte Region. Daher beteiligen sich auch der Rhein-Neckar-Kreis, der Landkreis Bergstraße, die Stadt Eberbach und die Gemeinde Heddesbach an den Gesamtkosten von rund 2 Millionen Euro.

"Ein modernes ländliches Wegenetz dient nicht nur der Land- und Forstwirtschaft, sondern hat für alle Bürgerinnen und Bürger sowie für Natur- und Artenschutz eine große Bedeutung. Es freut mich daher sehr, dass wir Vorhaben wie in Heddesbach unterstützen, um durch gezielte Maßnahmen sowohl die Agrar- und Forststruktur als auch die Infrastruktur und den Naturschutz zu verbessern“, betonte Minister Hauk.

Hintergrundinformationen:

Detaillierte Informationen zum Flurneuordnungsverfahrens Heddesbach (Häslich) finden Sie im Internet unter www.lgl-bw.de/4655.

Umfassende Informationen zu den Themen Vermessung und Landentwicklung finden sich auf den Seiten des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) unter www.lgl-bw.de.

Weitere Informationen zu den Themen Ländlicher Raum, Landentwicklung und Landwirtschaft sind auf der Internetseite des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz unter www.mlr-bw.de zu finden.