Landwirtschaft

Weihnachtsbaumsaison 2021 startet

Verkauf von Weihnachtsbäumen

Minister Peter Hauk MdL: „Wer den Weihnachtsbaum beim heimischen Erzeuger kauft, stärkt die Region, schont das Klima und beschert sich ein besonderes Familien-Event“

„Der Weihnachtsbaum ist kein Wegwerfartikel, sondern Teil unserer Kulturlandschaft. Ein Hektar Weihnachtsbaumkultur bindet in zehn Jahren fast 150 Tonnen CO2. Das schafft kein Kunstbaum, im Gegenteil. Werden diese Flächen mit Schafen beweidet kann auf Herbizide und mechanische Unkrautbekämpfung nahezu verzichtet werden. Wer beim heimischen Erzeuger kauft, stärkt die Region, vermeidet lange Transportwege, schont das Klima und kann sich zum Auftakt der Weihnachtszeit mit der eigenhändigen Baumernte ein besonderes Familien-Event bescheren“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk MdL, am Donnerstag (25. November) in Stuttgart, zum Auftakt der Weihnachtsbaumsaison 2021.

Etwa die Hälfte der 2,5 Millionen Weihnachtsbäume die in Baden-Württemberg verkauft werden stammen aus dem Land. Für viele land- und forstwirtschaftlichen Betriebe ist der Weihnachtsbaumverkauf eine wichtige Einnahmequelle. „Es lohnt sich beim Kauf auf zertifizierte Ware zusetzen und zum Beispiel auf das PEFC-Logo oder das Herkunfts- und Qualitätszeichen „Christbaum aus Baden-Württemberg“ des Christbaumverbandes zu achten“, sagte Hauk.  Ein weiteres Plus bei Weihnachtsbäumen aus der Region sei der Wegfall klimaschädlicher Transporte aus fernen Gegenden, die Bäume sind frisch, da sie Just-in-Time geerntet werden und ihr Verkauf stärke regionale Wertschöpfung und Betriebe im ländlichen Raum.

Hintergrundinformationen:

Nur die allerwenigsten Weihnachtsbäume kommen direkt aus dem Wald. Wer die Möglichkeit hat, über einen Waldbesitzer oder den Förster vor Ort einen Baum zu beziehen oder sogar selbst zu ernten, sichert sich damit ein besonderes Erlebnis und kann die Gelegenheit nutzen, um sich über den Zustand unserer Wälder zu informieren. Auch wenn sich die Lage im Jahr 2021 etwas entspannt hat, so leiden die heimischen Wälder stark unter den Folgen des Klimawandels wie Dürre, Sturm und Schadorganismen.

Hintergrundinformationen und Videoclips zum Waldzustand, dem wertvollen Beitrag der Wälder für das Klima und dem Engagement der Forstleute, dieses wertvolle Ökosystem zukunftsfit zu machen, finden Sie in der Kampagne „Das Blatt wenden – Gemeinsam für die Zukunft unserer Wälder“ unter folgendem Link: mlr-bw.de/blattwenden.