Ländlicher Raum

BUGA 23 Mannheim: Ausstellungseröffnung ´Wir lassen die Zukunft im Dorf´

Staatssekretärin Sabine Kurtz MdL: „Mit der Wanderausstellung wollen wir zeigen, wie es den Kommunen gelingt die Zukunft im Dorf zu entfalten“

BUGA 23 Mannheim / Ausstellungseröffnung ´Wir lassen die Zukunft im Dorf´

„Die Gesamtausstellung unter dem Motto ‚Wir lassen die Zukunft im Dorf‘ ist ein Ensemble aus drei Teilausstellungen, das die Aspekte der Lebenswelten der Menschen in ländlichen Gemeinden, das tatkräftige Ehrenamt und die Rahmenbedingen aufzeigen die nötig sind, damit dörfliches Leben auch in Zukunft attraktiv bleibt“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Sabine Kurtz MdL, am Donnerstag (3. August) im Rahmen der Vernissage zur Ausstellungseröffnung ‚Wir lassen die Zukunft im Dorf‘ auf der Bundesgartenschau in Mannheim.

Im Fokus stehe dabei der Ideenwettbewerb ‚Gemeinsam:Schaffen‘, in dem die Menschen vor Ort ihre eigenen Ideen für zukunftsfähige Orte verwirklichen konnten.

„Es ist faszinierend zu sehen, wie vielfältig der Begegnungsgedanke dabei umgesetzt wurde. Im Rahmen des Ideenwettbewerbs wurden Dorfbacköfen gebaut und Reparaturcafés eingerichtet, Gemeinschaftsgärten angelegt und Kulturnächte ausgerichtet. Das volle Leben also, mit viel Herzblut gestaltet, und das alles auch unter den schwierigen Bedingungen der Corona-Pandemie. Deshalb ist es mir eine große Freude, heute erstmals die Wanderausstellung zu präsentieren, die die Ergebnisse des Wettbewerbs anschaulich dokumentiert“, betonte Staatsekretärin Sabine Kurtz MdL.

Der Ideenwettbewerb ‚Gemeinsam:Schaffen‘ hatte zum Ziel, ehrenamtlich getragene Projekte zu fördern, die den Austausch zwischen unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen auf dem Land fördern. Die gelungenen Ergebnisse sind erstmals zu sehen und sollen für das Ehrenamt werben. Damit dies nachhaltig gelingt, kann die Ausstellung unter dem Motto ‚Engagiert im Ländlichen Raum‘ als Wanderausstellung kostenfrei gebucht werden.

Ein besonderes Highlight stellt auch das Live TapeArt-Projekt ‚Leben und Arbeiten im Ländlichen Raum‘ dar. Künstlerinnen und Künstler verklebten hierbei live, während der Veranstaltung, ein TapeArt-Kunstwerk auf den Wänden und Böden der Ausstellungshalle.

„Ländliche Räume sind bunt, innovativ und kreativ. Der Austausch heute mit all den Engagierten inspiriert, regt zum Nachahmen an und macht Mut für die Zukunft“, resümierte Staatssekretärin Sabine Kurtz MdL.

Hintergrundinformationen:

Das Ausstellungsensemble ‚Wir lassen die Zukunft im Dorf‘, ‚Engagiert im Ländlichen Raum‘ und ‚Leben und Arbeiten im Ländlichen Raum‘ (TapeArt) unter dem Gesamtmotto ‚Wir lassen die Zukunft im Dorf‘ ist im Zeitraum vom 2. bis 13. August 2023 zur Besichtigung auf der Bundesgartenschau Mannheim in Halle 08 beim Treffpunkt Baden-Württemberg zu sehen. Öffnungszeiten sind von 9 Uhr bis 19 Uhr.

Die Wanderausstellung ‚Engagiert im Ländlichen Raum‘ präsentiert die Ergebnisse des Ideenwettbewerbs ‚Gemeinsam:Schaffen‘. Sie zeigt das facettenreiche ehrenamtliche Engagement, welches zukunftsfähige ländliche Räume maßgeblich mitgestaltet und prägt. Im Anschluss an die Bundesgartenschau kann die Wanderausstellung zur Präsentation in verschiedenen Gemeinden gebucht werden, um für den Ehrenamtsgedanken zu werben. Kontakt: wanderausstellung@mlr.bwl.de

Die BUGA 23 in Mannheim findet vom 14. April - 08. Oktober 2023 auf dem ehemaligen Spinelli-Militärgelände in Mannheims Nordosten und im Luisenpark statt. Ein buntes Programm lockt mit etwa 5.000 Veranstaltungen. Für die BUGA 23 wird mit 2,1 Millionen Besucherinnen und Besuchern gerechnet.

Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Peter Hauk MdL

Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Zur Biografie
// //