Gutes Essen in der Gemeinschaftsverpflegung

Betriebe und Hochschulen

Betriebe und Hochschulen

Zahlreiche Menschen im Land essen täglich in Kantinen und Mensen. Betriebe, Behörden und Hochschulen bieten daher ein sehr gutes Umfeld für ein gesundheitsförderndes, schmackhaftes und nachhaltiges Speiseangebot. Es fördert in einem anspruchsvollen Arbeitsalltag und im Studium die körperlichen und geistigen Fähigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und trägt so zu Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität bei.

Das Landeszentrum für Ernährung (LErn), als Einrichtung des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, unterstützt Verpflegungsverantwortliche mit praxisorientierten Fortbildungen und Informationen bei der Etablierung eines optimierten und zeitgemäßen Verpflegungsangebots. Die Basis bildet der Qualitätsstandard der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) für die Verpflegung in Betrieben, Behörden und Hochschulen.

Da vor allem öffentliche Einrichtungen eine wichtige Vorbildfunktion besitzen, wurde auf Grundlage des Koalitionsvertrags eine Verwaltungsvorschrift für Landeskantinen auf den Weg gebracht. Hauptziel der neuen Verwaltungsvorschrift ist es, stufenweise bis 2030 einen bio-regionalen Anteil von mindestens 40 Prozent sowie einen regionalen Anteil von 75 Prozent der Lebensmittel in Landeskantinen zu erzielen.

Landeszentrum für Ernährung: Coachingangebot für die Gemeinschaftsverpflegung

Hochschule und Betrieb - Landeszentrum für Ernährung (landeszentrum-bw.de)

Broschüre „Gutes Essen in Landeskantinen und Hochschulmensen“, Landeszentrum für Ernährung (pdf)

DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Betrieben, Behörden und Hochschulen (pdf)

Verwaltungsvorschrift Kantine des Landes Baden-Württemberg (VwV Kantine) (pdf)

Pressemitteilung vom 7. März 2024: Einführung von regionalen Produkten in den landeseigenen Kantinen

// //