Ernährung

EU-Schulprogramm Baden-Württemberg: Landesweite Aktionstage bis 25. Juli 2023

EU Schulprogramm

Minister Peter Hauk MdL: „450.000 Kinder in etwa 5.500 Einrichtungen in Baden-Württemberg profitieren vom EU-Schulprogramm und der kostenlosen Verteilung von Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukten“

EU-Schulprogramm in Baden-Württemberg / Landesweite Aktionstage bis 25. Juli 2023

„Knackig, bunt, lecker – Gemüse, Obst, Milch und Milchprodukte vielfältig erleben und genießen! Unter diesem Motto finden derzeit landesweit Aktionstage zum EU-Schulprogramm statt. So macht ausgewogene Ernährung richtig Spaß. Zudem steht die Wertschätzung für Lebensmittel stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Aktionen“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Donnerstag (20. Juli) in Stuttgart, anlässlich der Aktionstage zum EU-Schulprogramm.

Rund 150 Einrichtungen in Baden-Württemberg sind dieses Jahr mit dabei und veranstalten spannende Aktionen für die Kinder rund um eine ausgewogene Ernährung. „Herzlichen Dank an alle, die sich hier engagieren und die Kinder für einen wertschätzenden Umgang mit unseren Lebensmitteln sensibilisieren“, sagte Minister Hauk.

Knackiges Gemüse, buntes Obst, leckere Milch- und Milchprodukte und die Lebensmittelwertschätzung stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Aktionen.

Die Kita- und Grundschulkinder setzen die Themen in Projekten, Sinnesübungen und auch Bewegungsspielen ganz praktisch um: Wie pflanze ich Radieschen oder Tomaten an und was benötigen sie, um gut zu wachsen? Wie nehme ich Obst mit meinen Sinnen wahr? Was mache ich am besten mit den Resten meines Pausenvespers? Das Landeszentrum für Ernährung hat den Kitas und Schulen im Rahmen der Aktionstage leckere Aktionsrezepte und viele weitere Materialien kostenlos zu Verfügung gestellt.

Mit der Teilnahme an den landesweiten Aktionstagen tragen die Einrichtungen auch zur pädagogischen Begleitung des EU-Schulprogramms bei. Dabei unterstützt das Land die Einrichtungen mit Angeboten der Landesinitiative ‚Bewusste Kinderernährung‘ (BeKi). BeKi-Referentinnen bzw. BeKi-Referenten führen spannende Aktionen mit Kindern durch, damit bei diesen der Genuss und die Freude am Essen geweckt wird. Darüber hinaus informieren die freiberuflichen Ernährungsfachkräfte pädagogische Fachkräfte und Eltern zum Thema Kinderernährung, zum Beispiel wie sie Ernährungsbildung besser in ihren Alltag integrieren können. Die Angebote der Landesinitiative BeKi sind kostenfrei und finden in jedem Landkreis in Baden-Württemberg statt.

Aktuell profitieren in Baden-Württemberg rund 450.000 Kinder in etwa 5.500 Einrichtungen vom EU-Schulprogramm. Sie erhalten regelmäßig Obst und Gemüse bzw. Milch und Milchprodukte von zugelassenen EU-Schulprogramm-Lieferantinnen und -Lieferanten zur kostenlosen Verteilung an die Kinder. Jährlich steigt der Anteil an teilnehmenden Einrichtungen um ca. fünf Prozent.

Die EU stellt dem Land für das kommende Schuljahr für den Programmteil Obst und Gemüse 3,3 Millionen Euro und für den Programmteil Milch und Milchprodukte 1,2 Millionen Euro zur Verfügung. Die EU-Mittel werden in Baden-Württemberg ausschließlich für die Finanzierung der Lebensmittel verwendet, so ist ein Großteil der Kosten abgedeckt. Einen Eigenanteil von etwa 25 Prozent sowie die Mehrwertsteuer finanzieren die teilnehmenden Einrichtungen selbst, in der Regel über Sponsoren. Dies können beispielsweise Vereine, örtliche Unternehmen, die Lieferantin bzw. der Lieferant, der Einrichtungsträger oder Eltern sein.

Hintergrundinformationen:

Informationen zum EU-Schulprogramm in Baden-Württemberg:
EU-Schulprogramm

Kontakt für die Anmeldung und Umsetzung des EU-Schulprogramms beim Regierungspräsidium Tübingen: Tel. 07071 757 3502 oder per E-Mail an: schulfruchteinrichtungen@rpt.bwl.de / schulmilcheinrichtungen@rpt.bwl.de bzw. an: schulfruchtlieferanten@rpt.bwl.de / schulmilchlieferanten@rpt.bwl.de

Informationen zur pädagogischen Begleitung über die Landesinitiative Bewusste Kinderernährung (BeKi) beim Landeszentrum für Ernährung: www.landeszentrum-bw.de oder direkt unter www.beki-bw.de

Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Peter Hauk MdL

Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Zur Biografie
// //