Stadt Bietigheim-Bissingen, Landkreis Ludwigsburg

Biodiversitätspfad: Insekten- und Biodiversitäts-Pfad Bietigheim-Bissingen

Quelle: © Stadt Bietigheim-Bissingen / www.wegweiser-online.de

Länge: ca. 4 km

Beschaffenheit des Weges: Der Insekten- und Biodiversitäts-Pfad ist für Kinderwägen und Rollstühle geeignet, verläuft auf geteerten Fuß- und Radwegen und ohne nennenswerte starke Steigungen. Eine Ergänzungsstrecke umfasst drei längere Treppen.

Parkmöglichkeiten: Startpunkt Bietigheim: Parkplätze Ellental und Fischerpfad
Startpunkt Bissingen: Entlang der Neuwengert-Straße oder beim Neuen Friedhof

ÖPNV: Startpunkt Bietigheim, Kreuzäcker: Bahnhof Ellental 5 Minuten fußläufig
Startpunkt Bissingen: Bus-Linie 554, Haltestelle Grotzstraße (Friedhof),

Wissenswertes über den Biodiversitätspfad Bietigheim-Bissingen: Kennzeichnung über Käfersymbol und Richtungspfeile auf dem Asphalt.

Auf dem knapp 4 km langen Pfad liegen die Schwerpunkte auf der Biodiversität im Allgemeinen und der heimischen Insektenwelt im Besonderen. Auch kommunale Aktivitäten zur Erhaltung der Biodiversität sowie Anregungen für eigenes Handeln werden vermittelt.

Der Insekten- und Biodiversitätspfad Bietigheim-Bissingen kann an zwei Startpunkten begonnen werden: Im Grünzug des Bietigheimer Wohngebiets Kreuzäcker oder in der Grünanlage über dem Tunnel in Bissingen. In beiden Grünzügen stehen je eine Einleitungstafel sowie fünf bzw. sechs Info-Tafeln zur heimischen Insektenwelt. Auf der Verbindungsstrecke werden acht Themen mit Bezug zum Erhalt der Biodiversität angesprochen. Die drei Abschnitte sind inhaltlich eigenständig und können unabhängig voneinander begangen werden.

Die Tafeln sind reich bebildert und interaktive Elemente laden zum Entdecken ein. Entlang des innerstädtischen Pfades wurden insektenfreundliche Staudenflächen und Biotope angelegt und bestehende Grünflächen in der Pflege extensiviert. Eine Ackerfläche wurde mit Schmetterlings- und Insektenpflanzen eingesät, in dieser mehrjährige Blühbrache finden Insekten Lebensraum und Nahrung. Bei der Tafel „Beeren - Vielfalt im Obst-Garten“ wurde ein kleiner, öffentlicher Naschgarten für die Besucher des Pfades angelegt. Ein weiteres Highlight des Pfades sind bildhauerisch gestaltete Insekten- und Tierskulpturen aus Holz.

Auf der Homepage der Stadt Bietigheim-Bissingen ist der Flyer des Biodiversitätspfades sowie weitere Informationen zum Thema verfügbar.

Homepage des Biodiversitätspfades Bietigheim-Bissingen

Karte zum Biodiversitätspfad Bietigheim-Bissingen

// //