Gemeinde Sindelfingen-Darmsheim, Landkreis Böblingen

Biodiversitätspfad: „Biologische Vielfalt zwischen Löchletal und Steinbruch auf der Burg “

Länge: ca. 7km

Geeignet für: Der Pfad ist größtenteils asphaltiert, hat jedoch auch einige unbefestigte und grasbewachsene Abschnitte auf, die für Kinderwagen und Rollstuhl nicht geeignet sind.

Parkmöglichkeit: Über die L1182 von Sindelfingen kommend Richtung Weil der Stadt und Grafenau durch den Tunnel Darmsheim, danach rechts abbiegen. Bei der Skateanlage kann geparkt werden.

ÖPNV: Bushaltestelle in Darmsheim in der Döffinger Straße über die Buslinien 717, 718 und 766, von dort fußläufig entlang der Schwippe Richtung Westen, diese auf Höhe des Spielplatzes überqueren und unter der L1182 hindurch. Fußweg ca. 10-15 min.

 

Wissenswertes über den Biodiversitätspfad Sindelfingen

Das Löchletal ist Teil des Naturraums „Heckengäu" und bereits seit 1992 sind die Hänge als Naturdenkmal geschützt. Der Kernraum sind trockene Standorte im landesweiten Biotopverbund.

Bei den wichtigsten Biotoptypen handelt es sich um blütenreiche, vegetationsarme Sonderstandorte, artenreiche Talwiesen, sonnige Abbruchkanten mit Rohbodenstrukturen, magere Säume, Lebensräume der offenen Feldflur, Halbtrockenrasen unterschiedlicher Ausprägung, Niederhecken, Laichgewässers für die Wechselkröte, sowie  ein Muschelkalksteinbruch.

Es sind 10 Stationen entstanden, mit der Darstellung der bedeutenden Lebensraumtypen mit ihren Besonderheiten, historischen Aspekten und dem charakteristischen Arteninventar, davon zwei Aktivstationen für Wechselkröte und Feldlerche (Rufe sind hörbar).

Es entstand dadurch eine weitere Aufwertung der Talwiese, Erweiterung hochwertiger Flächen für den Arten- und Insektenschutz, Zurückdrängung sich ausbreitender Gebüsche, Verjüngung von Heckenbeständen zur Steigerung der biologischen Vielfalt dieses in Teilen bereits hochwertigen Lebensraumes sowie die Vernetzung dieser Lebensräume.

Weitere Informationen

// //