Wettbewerb

Ideenwettbewerb Bioökonomie mit insgesamt 50.000 Euro dotiert

Bioökonomiepreis 2021

Minister Peter Hauk MdL: „Mit unserem Ideenwettbewerb wollen wir die Bioökonomie im Land weiter nach vorne bringen. Wir suchen marktfähige Innovationen aus Baden-Württemberg“. Der Wettbewerb ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert. Es gibt ein Preisgeld von jeweils 10.000 Euro. Bewerbungen sind bis zum 15. September 2021 möglich.

„Die Bioökonomie bietet vielfältige Lösungsansätze, um den globalen Herausforderungen zu begegnen. Mit unserem ‚Ideenwettbewerb Bioökonomie – Innovationen für den Ländlichen Raum‘ wollen wir Unternehmen, Personen und Institutionen aus Baden-Württemberg, die im Bereich der Bioökonomie bereits innovative marktfähige Lösungsansätze geschaffen haben, mit dem ‚Innovationspreis Bioökonomie Baden-Württemberg´ auszeichnen. Wir suchen Innovationen, die einen nachvollziehbaren Beitrag zu den Zielen der Landesstrategie ‚Nachhaltige Bioökonomie‘ und zur Entwicklung des Ländlichen Raums liefern“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, mit Blick auf den Start des diesjährigen ‚Ideenwettbewerbs Bioökonomie‘. Bewerbungen seien ab sofort und bis zum 15. September 2021 möglich. Für den Wettbewerb stünden insgesamt 50.000 Euro zur Verfügung, die mit jeweils 10.000 Euro gleichmäßig auf fünf Preisträger verteilt werden sollen.

„Bereits im Jahr 2020 wurden fünf Preisträger mit dem ersten ‚Innovationspreis Bioökonomie Baden-Württemberg‘ prämiert. An diesen Erfolg wollen wir anknüpfen und weitere Vorbilder auf diesem Gebiet auszeichnen“, sagte Minister Peter Hauk. Die Entwicklung eines innovativen Produktes oder Prozesses könne ebenso eingereicht werden, wie eine innovative Dienstleistung oder ein neues Geschäftsmodell.

„Mit der Bioökonomie soll die Transformation hin zu einer nachhaltigen Lebens- und Wirtschaftsweise gelingen. Durch den vermehrten Einsatz von bio-basierten und kreislauffähigen Ressourcen trägt die Bioökonomie langfristig zur Erhaltung unserer Lebensgrundlagen und zur Entwicklung einer klimaneutralen Wirtschaft im Sinne des Europäischen Green Deal bei. „Unser Wettbewerb soll die Bioökonomie im Land weiter nach vorne zu bringen“, erklärte Minister Hauk. Mit der Landesstrategie ‚Nachhaltige Bioökonomie‘ solle Baden-Württemberg zu einer Leitregion für bio-basiertes und kreislauforientiertes Wirtschaften entwickeln werden. Dieser Wandel könne nur gemeinsam und durch das vielfältige Engagement von unterschiedlichen Akteuren gelingen, die über Branchen- und Sektorengrenzen hinaus aktiv sind.

Hintergrundinformationen:

Ausführliche Informationen und Formulare für die Bewerbung sind ab sofort auf der Website des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz.

Die Bewerbungen können bis zum 15. September 2021 eingereicht werden. Die Preisverleihung wird im Rahmen des 6. Bioökonomietages des MLR am 18. November 2021 stattfinden.

Informationen zu denfünf Preisträgern aus dem Jahr 2020

Mit der bereits im Jahr 2019 beschlossenen ressortübergreifenden Landesstrategie Nachhaltige Bioökonomie Baden-Württemberg wird angestrebt, Baden-Württemberg zu einer Leitregion für biobasiertes, kreislauforientiertes Wirtschaften zu entwickeln. Der Ideenwettbewerb Bioökonomie ist eine der Maßnahmen zur Umsetzung der Ziele.

Weitere Informationen zum Thema Bioökonomie